JackPots Online Casino
DE
  • EN
  • FR
  • IT

Roulette Regeln

Roulette ist zweifelsohne eines der beliebtesten Casinospiele weltweit. In der Schweiz ist das Spiel weit verbreitet und geniesst auch in Form von Online Roulette ein hohes Ansehen. Für das Spiel gibt es eine Vielzahl an Taktiken und Strategien, die Grundregeln sind aber schnell erlernt, weshalb das Spiel auch bei Casino Neulingen sehr beliebt ist.

Damit Sie in Ihrem nächsten Roulette Spiel, egal ob im herkömmlichen landbasierten Casino oder online, gut vorbereitet sind, möchten wir Ihnen an dieser Stelle die Roulette Regeln näherbringen.

Spielaufbau und Ablauf

Aufbau

Der Roulette Tisch besteht aus zwei Teilen: Der Kessel, in welchen die Kugel geworfen wird und das Tableau, wo die Einsätze gemacht werden. Auf dem Rad, wie auch dem Tableau sind die Zahlen von Null bis 36 abgebildet, auf dem Tableau befinden sich ausserdem noch weitere Einsatzfelder. Die Wetten auf diese weiteren Felder werden weiter unten im Abschnitt «Wetten und Gewinnwahrscheinlichkeiten» erläutert. Die Hälfte der Zahlen auf dem Tableau und auch auf dem Rad sind rot, die andere Hälfte ist schwarz. Einen Spezialfall bildet im Roulette die Null, welche weder rot noch schwarz zugeordnet werden kann. Die grüne Null sorgt im europäischen Roulette für den Bankvorteil von 2.70%. Im amerikanischen Roulette existiert neben der Null noch die «00» (Doppelnull), welche die Gewinnwahrscheinlichkeiten für die Spieler verkleinert und den Bankvorteil auf 5.26% erhöht.

 
Roulette Tableau
 

Spielablauf

Der Beginn des Spiels wird durch den Ausruf «Faites vos jeux!» eingeläutet. Diese französische Anweisung bedeutet auf Deutsch «Machen Sie Ihr Spiel». Alle Spieler tätigen nun ihre Einsätze auf dem Tableau. Die unterschiedlichen Möglichkeiten zu setzen und ihre jeweiligen Gewinnchancen finden Sie weiter unten im Text.

Sobald der Croupier der Ansicht ist, dass genügend Wetten platziert worden sind, setzt er den Roulette-Kessel (das Rad) in Bewegung und wirft die Kugel in entgegengesetzter Laufrichtung hinein. Letzte Wetten können noch gesetzt werden, bis die nächste Ansage des Croupiers folgt: «Rien ne va plus!». Dieser Ausdruck heisst übersetzt «Nichts geht mehr» und bedeutet im Roulette, dass keine Einsätze mehr angenommen werden. Der Kessel wird nun immer langsamer, bis die Kugel in einem Feld zum Stillstand kommt.

Liegt die Kugel auf dem Feld, auf das Sie gewettet haben, so hat Ihnen das Glück dazu verholfen, ein Vielfaches Ihres Einsatzes zu gewinnen. Die Gewinne werden ausbezahlt und die Jetons derjenigen Spieler, welche leider kein Glück hatten, werden vom Tableau geräumt. Die nächste Runde beginnt nach dem gleichen Schema.

Wetten und Gewinnwahrscheinlichkeiten

Grundsätzlich kann man die Wetten im Roulette in zwei Kategorien einteilen: Innenwetten und Aussenwetten. Unter dem Begriff Innenwette werden alle Wetten auf Zahlen zusammengefasst. Die Wetten auf bestimmte Eigenschaften nennt man Aussenwetten. Die Innenwetten, welche etwas riskanter sind, locken mit höheren Gewinnen als die Aussenwetten. Im Roulette gibt es ausserdem noch die sogenannten Kesselspiele und die Finalen. Diese beiden Arten zu setzen sind jedoch nicht in jedem Online Roulette verfügbar. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Wettarten genauer erläutert.

Aber Achtung: Wenn Sie Roulette spielen, informieren Sie sich bitte immer noch separat über die genauen Tischregeln, denn diese können von Spiel zu Spiel variieren. So ist es möglich, dass einzelne Wetten in einer Variante nicht möglich sind, oder der Spielablauf gering variiert.

Aussenwetten

EINFACHE CHANCEN

Teil der Aussenwetten sind auch die sogenannten «einfachen Chancen», bei welchen auf jeweils eine von zwei möglichen Ausgängen gewettet wird. Die Null (bzw. die beiden Nullen im amerikanischen Roulette) werden bei den einfachen Chancen jeweils nicht berücksichtigt. Landet die Kugel auf einer der Nullen gelten alle einfachen Chancen als verloren (ausser mit der «en prison»-Regel). Die einfachen Chancen sind leicht zu verstehen und haben eine hohe Gewinnchance. Deshalb sind diese speziell für Anfänger sehr gut geeignet.

Da die einfachen Chancen immer jeweils die Hälfte der Zahlen von 1 bis 36 der einen Kategorie zuordnen und die anderen der zweiten Kategorie, haben beide gegenteiligen Wetten dieselbe Wahrscheinlichkeit und Auszahlung. Da dies auch übergreifend für alle einfachen Chancen gleich ist, ergibt sich für alle einfachen Chancen jeweils eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 48.65% im europäischen Roulette und 47.37% im amerikanischen. Die Auszahlung ist in beiden Varianten des Roulette jeweils 1:1.

  • ROT ODER SCHWARZ:
    Wie der Name der Wette bereits verrät, wird hierbei auf die Farbe der Gewinnernummer gewettet. Die Einsatzfelder für diese Wette sind meisten mit einer roten bzw. schwarzen Raute markiert und befinden sich am Rand des Tableaus.
     
  • GERADE ODER UNGERADE:
    Bei dieser Wette setzen Sie Ihren Einsatz darauf, ob das Ergebnis den geraden oder ungeraden Zahlen zugeordnet werden kann. Den Einsatz für diese Wette platzieren Sie entweder auf das Feld bezeichnet mit «Even» (gerade) oder «Odd» (ungerade).
     
  • NIEDRIG ODER HOCH:
    Hierbei werden die Zahlen von 1 bis 36 in die Kategorien hohe und tiefe Zahlen eingeteilt. Dies ergibt zwei Kategorien mit den tiefen Zahlen von 1 bis 18 und den hohen Zahlen von 19 bis 36. Die Felder für den Einsatz sind normalerweise mit «1-18» bzw. mit «19-36» bezeichnet.

In vielen europäischen Casinos kommen Tischregeln zum Einsatz, die den Hausvorteil, der durch die Null entsteht, zusätzlich reduzieren. Mit diesen Regeln sind die Einsätze auf einfache Chancen für den Spieler nicht automatisch verloren sind, wenn die Kugel auf der Null stehen bleibt. Die bekanntesten beiden Varianten sind:

  • EN PRISON REGEL:
    Alle Wetten auf einfache Chancen bleiben für die nächste Runde genau dort liegen wo sie vor dem Erspielen der Null platziert wurden. Sie sind also momentan «gefangen», gelten aber als Einsatz für die nächste Runde und sind für den Spieler so nicht verloren.
     
  • LA PARTAGE REGEL:
    Wo diese Regel zur Anwendung kommt, erhalten die Spieler die Hälfte ihres Einsatzes auf die Einfachen Chancen zurück, wenn die Kugel auf der Null zum Liegen kommt.

DOUZAINES (DUTZENDE)

Da das Roulette genau 36 Zahlen (die Null ausgeschlossen) enthält, lässt sich dieses perfekt in 3 Dutzende unterteilen. Ein Dutzend entspricht immer genau 4 Reihen auf dem Tableau und der Chip für die Wette wird an dessen Rand platziert. Der Spieler wettet bei dieser Wette darauf, in welchem Zahlenbereich die Kugel zum Liegen kommt. Als Auswahlmöglichkeiten steht dabei das erste Dutzend mit den Zahlen 1 bis 12, das zweite Dutzend mit den Zahlen 13 bis 24 und das dritte Dutzend mit den Zahlen 25 bis 36 zur Verfügung. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt hier bei 32.43% (europäisches Roulette) beziehungsweise 31.58% (amerikanische Variante) und die Auszahlungsquote ist 2:1.

COLONNES (KOLONNEN)

Das Roulette Tableau besteht aus 3 Kolonnen an je 12 Zahlen, auf welche auch gewettet werden kann. Da man ebenso wie beim «Dutzend» auf 12 Zahlen wettet, liegt auch hier die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 32.43% beziehungsweise 31.58%. Die Auszahlung bleibt ebenfalls gleich wie beim «Dutzend» und somit erhält man auch hier bei einem Gewinn das dreifache zurück. Der Einsatz wird jeweils ans Ende der Kolonne platziert.

Innenwetten

PLEIN (EINZELNE ZAHL)

Die Wette auf eine Zahl ist sehr einfach zu verstehen. Man setzt seine Chips auf eine einzelne Zahl und hofft auf den Gewinn. Die Chancen sind dabei mit nur 2.70% im europäischen Roulette und 2.63% in der amerikanischen Version sehr klein. Die Auszahlung ist dafür mit 35:1 die höchstmögliche im Roulette.

CHEVAL (BENACHBARTE ZAHLEN)

Bei der Wette auf benachbarte Zahlen erhöht man seine Gewinnchancen im Gegensatz zur Wette auf eine einzelne Zahl, indem man auf zwei Zahlen gleichzeitig wettet. Der Chip wird dafür auf die Grenze zwischen zwei Zahlen gesetzt. Die Gewinnchance liegt bei 5.41% (5.26%), die Auszahlung ist 17:1.

CARRÉ (VIER NACHBARN)

Wie der Name schon sagt, wird in dieser Wette auf vier Zahlen gesetzt, welche sich in einer Ecke berühren, dafür wird der Einsatz auf der gemeinsamen Ecke platziert. Die Gewinnchance erhöht sich so auf 10.81% (beziehungsweise 10.53% für die amerikanische Version) und die Auszahlung bei einem Gewinn sinkt auf 8:1.

LES TROIS PREMIERS (ERSTE DREI)

Bei den ersten drei platzieren Sie Ihre Wette auf die ersten drei Nummern, also auf die 0, 1, und die 2. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 8.10% (bzw. 7.89%), die Auszahlung ist 11:1.

LES QUATRES PREMIERS (ERSTE VIER)

Bei dieser Wette setzt man sein Geld auf die ersten 4 Zahlen, also die 0, 1, 2 und 3 im europäischen Roulette. Die Gewinnchance liegt damit wie bei den «vier Nachbarn» bei 10.81%, die Auszahlung ist 8:1.

Diese Wette existiert so nicht beim amerikanischen Roulette, sondern sie wird angepasst auf die ersten fünf, mit einer Wette auf die 1, 2, 3 und die zwei Nullen. Die Gewinnquote ist damit bei 13.16%, die Auszahlung liegt bei 6:1.

TRANSVERSALE PLEIN (EINE QUERREIHE)

Bei dieser Wette wird das Geld auf eine Querreihe, bestehend aus 3 Zahlen gesetzt. Dafür wird der Chip an den Rand einer Querreihe platziert. Die Gewinnchance liegt beim europäischen Roulette bei 8.10% und bei 7.89% in der amerikanischen Variante. Die Auszahlung ist für beide Varianten 11:1.

TRANSVERSALE SIMPLE (ZWEI QUERREIHEN)

Diese Wette ist sehr ähnlich zu «eine Querreihe», man erhöht sich dabei aber die Chancen, indem man auf zwei Reihen gleichzeitig wettet. Platziert wird der Chip dafür wieder an der Seite einer Reihe, überlappt dabei aber zwei Reihen gleichzeitig. Durch die Wette auf sechs Zahlen steigt die Gewinnquote auf 16.22% (beziehungsweise 15.79%) und die Auszahlung sinkt auf 5:1.

Kesselspiele

Die sogenannten Kesselspiele fassen unterschiedliche Wetten zusammen, bei welchen auf benachbarte Zahlen auf dem Roulette-Rad gesetzt wird. Im Folgenden sollen die unterschiedlichen Wetten kurz beschrieben werden.

Beachten Sie bei allen diesen Wetten aber, dass ihr gewählter Einsatzbetrag auf jedes Feld einzeln platziert wird! Sie setzen bei dieser Wette also immer ein Vielfaches des ausgewählten Einsatzbetrages.

 
Kesselspiele
 

SPIEL MIT NACHBARN

Anstatt nur auf eine einzelne Zahl zu setzen, ist es im Roulette möglich, auf eine Zahl und deren Nachbarn zu setzen. Mit Nachbarn sind damit Zahlen gemeint, die im Roulette Kessel direkt neben der ursprünglichen Zahl liegen.

Im untenstehenden Bild kann diese Wette beispielsweise mittels der rechtsstehenden «2» und dem Plus- und Minus-Zeichen eingestellt werden. Mit dem Plus- und Minus-Symbol wählen Sie aus, auf wie viele Nachbarn Sie zu beiden Seiten setzen möchten. Die Wette auf eine bestimmte Zahl und deren Nachbarn platzieren Sie, indem Sie auf die gewünschte Zahl auf dem abgebildeten Rad klicken.

Es ist nicht in jeder Spiel-Version möglich, die Anzahl der Nachbarn selbst zu wählen. Häufig kann die Wette nur auf eine Zahl und zwei Nachbarn zu beiden Seiten platziert werden. Die Felder, auf welche Sie Ihre Wette platzieren, werden jedoch markiert, so dass Sie direkt sehen, auf wie viele Nachbarn Sie Ihre Wette tätigen.

ZÉRO SPIEL

Bei dieser Wette setzen Sie vier Chips auf die nebeneinander liegenden Zahlen: 12, 35, 3, 26, 0, 32 und 15. Diese Wette platzieren Sie, indem Sie Ihre Jetons auf dem abgebildeten Rad auf das Feld «Zero» platzieren.

Für die Wette auf diese sieben Zahlen sind nur vier Chips und nicht sieben notwendig, da die Jetons auf die drei Chevaux 0/3, 12/15 und 32/35 gesetzt werden, und nur die 26 einzeln als Plein gesetzt wird.

VOISINS DU ZERO (GROSSE SERIE)

Hier werden wie beim Zéro Spiel Chips auf benachbarte Zahlen gesetzt. Jedoch werden bei dieser Wette neun Jetons auf 17 Zahlen gleichzeitig gesetzt. Die grosse Serie umfasst die Zahlen 22, 18, 29, 7, 28, 12, 35, 3, 26, 0, 32, 15, 19, 4, 21, 2 und 25 auf welche der Einsatz wie folgt gesetzt wird: jeweils zwei Chips auf die drei Nummern 0/2/3 und das Carré 25/29 und jeweils ein Jeton auf die Chevaux 4/7, 12/15, 18/21, 19/22 und 32/35.

Platziert wird die Wette durch einen Klick auf das «Voisins»-Feld.

TIERS DU CYLINDRE (KLEINE SERIE)

Die kleine Serie umfasst mit den Zahlen 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16, und 33 zwölf im Kessel nebeneinander liegende Zahlen. Die sechs Jetons werden wie folgt platziert: 5/8, 10/11, 13/16, 23/24, 27/30 und 33/36.

Die Wette platzieren Sie durch einen Klick auf das Feld beschriftet mit «Tier».

LES ORPHELINS

Alle Nummern, welche zu keiner der beiden Serien zählen, gehören zu den Orphelins. Die Orphelins umfassen damit die Zahlen 1, 20, 14, 31, 9, 17, 34 und 6. Diese Zahlen werden entweder mit acht Chips voll (Orphelins en plein) oder aber mit fünf Jetons besetzt. Im zweiten Fall wird je ein Jeton auf die Chevaux 6/9, 14/17, 17/20 und 31/34 und auch ein Chip auf die 1 en plein gesetzt. Welche Variante gespielt wird ist von den jeweiligen Tischregeln abhängig.

Platziert wird diese Wette durch einen Klick auf das «Orphelins»-Feld.

Finalen

Neben den bereits erläuterten Wettarten gibt es noch die Finalen, bei welchen man auf eine Serie von gleichen Endziffern setzt. Für die Finale 5 benötigt man beispielsweise vier Jetons, welche auf die Zahlen 5, 15, 25, und 35 gesetzt werden.

Ausserdem ist es möglich, Chevaux-Finalen zu spielen. Möchten Sie die Finale 2/5 spielen, so benötigen Sie vier Chips, welche auf die 2/5, 12/15, 22/25 und die 32/35 gesetzt werden.

 

Nun haben Sie die wichtigsten Wetten des Online Roulette und einige Tipps und Tricks fürs Roulette Casino kennen gelernt; somit sind Sie bereit für Ihr erstes Spiel. Viel Spass beim Roulette spielen, egal ob im Online Casino oder offline. Möge die Kugel im richtigen Feld stehen bleiben!

 


Möchten Sie die neu erlernten Regeln gleich anwenden?

Wir haben eine grosse Auswahl an Roulette-Spielen, welche Ihnen helfen die eben erlernten Regeln anzuwenden und besser zu verinnerlichen. Die automatischen Spiele können Sie im Demomodus kostenlos ausprobieren oder wenn Sie möchten als registrierter Nutzer auch gleich Roulette um echtes Geld spielen. Nutzen Sie die Chance und werden Sie zum Roulette-Profi!


Jetzt spielen Button